Mittwoch, 1. Oktober 2008

Über uns



Evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Korea

In der EGDS sind überwiegend evangelische Christen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Korea, die in Südkorea leben, in der deutschen Sprache Gottesdienst feiern und Gemeinde erleben wollen. Im Augenblick sind wir etwa 40 Familien. Besucher sind natürlich immer willkommen. Vom Bekenntnis her sind die meisten lutherisch oder reformiert.




Volker Thiedemann - Pastor der Evangelischen Deutschsprachigen Gemeinde, seit September 2015 in Seoul - Darf ich Sie neugierig machen?



Mehr erfahren über Gott und die Welt - Glaube, Bibel und Theologie griffig machen - Lebensfragen bedenken und Antworten suchen - Freud und Leid teilen - Einander helfen - Deutschsprachigen einen Ort der Besinnung und der Reflektion des eigenen Lebens anbieten. Das steht auf der Rückseite meiner Visitenkarte und ist mein Angebot für deutschsprachige Menschen in Seoul. Von 1985 bis 1993 Rechtsanwalt in Hamburg, dann zunächst Vikar und Pastor in Hamburg, darauf 5 Jahre "Steppe" in Tansania mit Verantwortung für Qualitätsmanagement und Neubau kirchlicher Schulen, Ausbildung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kirche und Dienst als Pastor für Deutschsprachige in Nordtansania. Bis 2015 Oberkirchenrat im Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland mit Verantwortung im interkonfessionellen Dialog und der Zusammenarbeit zwischen Kirchen weltweit. Als ehemaliger Scheidungsanwalt und Strafverteidiger kenne ich menschliche Höhen und Tiefen. Ich bin Realist und sage gerade deshalb, dass Gott lebt, mir in meinem Leben begegnet ist und mich den Weg vom Juristen zum Pastor hat gehen lassen. Ich kenne Hunger und AIDS und weiß, wie Armut aussieht und riecht. Redlich und intellektuell "Theologie treiben" und Christentum verständlich als Lebenshilfe attraktiv machen, ist mir wichtig. Christentum ist keine Märchenstunde sondern der Schlüssel für gelingendes Leben. Von anderen lernen hört für mich nie auf, besonders als jemand, der erst seit Anfang September in Korea ist. Ich freue mich über Menschen, die mich an ihrer Erfahrung in Korea teilhaben lassen. Manchmal braucht man auch einen verschwiegenen Gesprächspartner. Das könnte ich sein. Kirchenzugehörigkeit oder Konfession spielt keine Rolle. Rufen Sie mich an: 010-3260-3064.

Volker Thiedemann