Dienstag, 1. Januar 2008

aktuelle E-Mails an Mitglieder und Freunde


Regelmäßig am Freitag erhalten die Bezieher der Gemeinde-Rundmail eine kurze Nachricht mit aktuellen Informationen und den Hinweisen zum Sonntagsgottesdienst. 

Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden wollen, senden Sie eine kurze E-Mail an Pfarrer@EGDS.info. Sonst können Sie die Rundmails nachträglich hier lesen.







__________________________________________________________________________________

E-Mail an die Gemeinde vom 6. September 2018

„Es gibt zweierlei Stille: Die Stille des Lebens und die Stille des Todes. Die Stille des Todes ist dort, wo sich nichts mehr bewegt; die Stille des Lebens dort, wo nichts mehr die Bewegung der Verwandlung stört oder aufhält.“ (Karlfried Graf Dürckheim)


Liebe Mitglieder und Freunde und Freundinnen der Ev. Gemeinde in Seoul,

eine lange Sommerpause liegt nun hinter uns. Für viele hoffentlich eine Zeit Atem geholt zu haben, den Gang runter geschaltet zu haben und einfach mal anderes zu sehen und zu spüren.
Ich hoffe, Sie haben die Zeit genutzt und blicken nun zurück auf eine positive Zeit, aus der Sie viel Kraft für den Alltag hier schöpfen können. Manchmal sind es die kleinen Ruhepausen, die uns helfen unsere Gedanken zu ordnen, für die wir sonst im Alltag kaum Zeit finden.

Auch der Gottesdienst ist immer so eine Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen, den Alltag zu unterbrechen, Gedanken für den Alltag mitzunehmen, die zum Nachdenken anregen und durch das Abendmahl gestärkt sich weiter und wieder auf den Weg zu machen.

Nutzen Sie das Angebot, jede und jeder ist herzlich willkommen – ohne Vorwissen, ohne Mitgliedschaft, ohne Bindung.

Gleich am Samstag den 1.9.2018 begann unser neuer Konfirmandenjahrgang. 5 Kinder haben sich angemeldet, um einmal im Monat im Pfarrhaus auf den Spuren des evangelischen Glaubens unterwegs zu sein, sich mit der evangelisch-christlichen Botschaft auseinanderzusetzen, Fragen zu stellen und sich in Beziehung damit zu setzen. An Pfingsten im nächsten Jahr wollen wir dann, sofern die Jugendlichen „Ja“ zu ihrer christlichen Identität sagen, die Konfirmation miteinander feiern. Wer noch dazustoßen will, kann das gern machen. Die Kosten sind für Mitglieder frei.

Am Sonntag 9.9.18 wie immer um 16 Uhr feiern wir unseren Evangelischen Gottesdienst mit Abendmahl in der International Lutheran Church in Hannam Dong (Hannam Daero 148). Das Thema dreht sich rund ums Sorgen bzw. Nicht-Sorgen. Parallel dazu wird der Kindergottesdienst mit Alice stattfinden. Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme.

Der letzte Gottesdienst mit Reisesegen für die ausreisenden Familien vor den Sommerferien war ein schönes gemeinschaftliches Beisammensein mit 55 Personen! Ich würde mich freuen, wenn ich die ein oder den anderen am Sonntag im Gottesdienst wieder oder auch neu begrüßen dürfte.

Ansonsten hat die Schule begonnen, wir freuen uns auf den ökumenischen Erntedankgottesdienst mit der katholischen Gemeinde und vor allem auf unser Gemeindefest im Pfarrgarten am 14.10.18, wo Sie die neuen Konfirmanden erleben dürfen. Merken Sie sich den Termin vor! Das Plakat angehängt und die Wegbeschreibung als QR Code, weil das Pfarrhaus nicht so leicht zu finden ist. Danke an Andreas Ehret, der dieses fantastische Poster ähnlich der Jahreslosung 2018 gestaltet hat. Wir bitten um Anmeldung bis 10.10.2018, damit wir entsprechend planen können.

Ich freue mich auf das zweite Jahr hier in Seoul mit Ihnen.

Freundliche Grüße und seien Sie behütet,
Mi-Hwa Kong


Und schon einmal die Ankündigungen für die nächsten besonderen Termine:
v  Ökumenischer Erntedankgottesdienst gemeinsam mit der katholischen Gemeinde in der Ev. Kirche um 16 Uhr. 30.9.2018 verschoben auf den 5. Sonntag wegen Chuseokfest, am 4. Sonntag daher außer der Reihe kein Gottesdienst!
v  Gemeindefest im Pfarrgarten mit Gottesdienst open air Gottesdienst – wir begrüßen unsere neuen Konfirmanden und Konfirmandinnen. Sonntag 14.10.2018 um 12 Uhr Beginn mit einem Gottesdienst (Nähe Millenium Hilton Hotel)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
E-Mail an die Gemeinde vom 4. Juli 2018

Liebe Interessierte der Ev. Gemeinde Seoul,

jetzt ist es so weit. Die meisten Abschiede sind vollbracht. Auch unser letzter Gottesdienst vor der Sommerpause wurde von 56 Menschen besucht. Wie wunderbar!

Wir haben einige Familien unter dem Reisesegen verabschiedet und wünschen ihnen für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute. Das Thema Lebensreise hat uns im Gottesdienst zum Nachdenken angeregt. Auch beim kunterbunten Kindernachmittag haben wir zwei Familien unter dem Schirm Gottes verabschiedet. Der Regenschirm schützt uns vor dem Regen, den wir just gerade in der Regenzeit besonders stark zu spüren bekommen. Unter dem Schirm Gottes wollen wir unsere ausreisenden Familien beschützt wissen. Nicht, dass Ihnen nichts mehr zustoßen wird, aber ein Schutz und Begleiter für all das, was uns im Leben eben so erwartet. Unser Leben scheint immer eine Reise zu sein. Und auf dieser Reise brauchen wir für unsere verschiedenen Hoch- und Tiefpunkte den Segen Gottes.

Der Gemeindekirchenrat hat ebenfalls das letzte Mal vor dem Sommer getagt. Im Jahresplan haben wir vor, einige Feste zu feiern. So ein Gemeindefest hier im Pfarrgarten am 14.10.2018 unter Vorstellung unserer neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden. Und wir feiern nächstes Jahr unser 20 jähriges Jubiläum als Mitglied der PROK (Presbyterian Church of Korea). Weiterhin wollen wir unsere gute Zusammenarbeit mit der katholischen deutschsprachigen Gemeinde fortsetzen mit ökumenischen Gottesdiensten zu Erntedank, zum ersten Advent und Weihnachten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

In der Sommerzeit kehrt hier Ruhe ein. Auch ich werde mich in meinen Sommerurlaub verabschieden und freue mich auf ein nächstes zweites Jahr mit Ihnen und Euch. Nach dem ersten Jahr weiß ich nun mehr (aber noch lange nicht alles), was mich hier erwartet. Ich habe viele Menschen und Gesichter kennengelernt und freue mich auf noch mehr. Danke Ihnen allen, die die EGDS und meinen Start hier von nah und fern unterstützt haben und auch weiterhin begleiten.

Ich wünsche Ihnen in der Sommerzeit Zeit zum Auftanken und Durchatmen, gute positive Gedanken und die Freude auf das, was noch kommen wird.
„Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.“

Viele Grüße,
Mi-Hwa Kong.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
E-Mail an die Gemeinde vom 7. Februar 2018

Liebe Interessierte der Ev. Gemeinde in Seoul,

anbei sende ich Ihnen das ökumenische Gemeindeblatt der Ev. und Kath. Kirche mit den aktuellen Terminen für die Monate Februar und März zu, die unter dem Motto der Fastenzeit stehen. Wir bereiten uns auf das kirchlich höchste Fest - die Osterzeit - vor und wollen dies in einer anderen bewussten Art und Weise begehen.

Wer Interesse hat, melde sich gerne bei mir.

Ansonsten der Hinweis auf den nächsten Gottesdienst am 11.2.18 um 16 Uhr in der ILC mit unserer Prädikantin Martina Marek (die wir übrigens an Ostern feierlich in ihr Amt als Prädikantin einsegnen wollen).

Den Taufgottesdienst mit den Neujahrswünschen und Grüßen haben wir nun auf den 25.2.18 um 16 Uhr verschoben. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Fest, das wir mit den Täuflingen begehen wollen. Alle Kinder sind herzlich eingeladen, bei diesem Gottesdienst mitzuwirken und dabei zu sein. Kommt einfach vorbei.

Ich verabschiede mich in meinen Kurzurlaub vom 9.2.-19.2.18 und freue mich Sie danach bei der ein oder anderen Gelegenheit zu sehen.

Mit herzlichen Grüßen,
Mi-Hwa Kong.

__________________________________________________________________________________


E-Mail an die Gemeinde vom 26. Januar 2018

Liebe Interessierte der Evangelischen Gemeinde in Seoul,

am kommenden Sonntag wird das Thema Wasser eine große Rolle spielen. Wir freuen uns sehr, dass wir drei Menschen in unserer Gemeinde taufen werden. Passend dazu auch die Jahreslosung aus der Offenbarung „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“. Ein wunderschöner Zuspruch Gottes an uns und gleichzeitig so aktuell in unserer Zeit, wenn es um den freien Zugang zu Wasser als Grundrecht für alle Menschen geht, egal auf welchem Erdteil der Welt man geboren ist.

Ich lade Sie zu einem kleinen Neujahrsempfang mit Taufen zum Gottesdienst in der ILC ein. Denken Sie an unsere geänderten Gottesdienstzeiten, wir beginnen also schon um 16 Uhr.
Ganz besonders freut mich, dass wir Herrn Weert Börner, Ständiger Vertreter und Leiter der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft Seoul, zu Gast haben werden, der uns zu Beginn des Neuen Jahres 2018 Grußworte mitgeben wird.

Seien Sie herzlich eingeladen und freuen Sie sich auf ein nettes Beisammensein, einen feierlichen Taufgottesdienst und schöne Gespräche im Anschluss.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre Mi-Hwa Kong.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

E-Mail an die Gemeinde vom 10. Januar 2018

Liebe EGDS Interessierte und Mitglieder,

2018 wartet auf Sie.

Manches ist uns schon bekannt, was uns erwartet.
Für manche Familie bedeutet es, wieder zurück nach Deutschland zu gehen. Die äußeren Rahmenbedingungen dazu sind klar. Und dennoch bleiben Fragen offen: Wie gestaltet sich der Wechsel? Für mich und meine Familie? Wird alles klappen? Werden wir wieder einen guten Anschluss in der neuen alten Heimat finden? Abschied nehmen von neu gewonnenen Bekannt- und Freundschaften in Seoul.

Vieles wissen wir nicht.
Welche Herausforderungen werden wir zu bewältigen haben? Wieviel Kraft werden wir brauchen, um all das zu bewältigen, was uns bevorsteht?
Zum Glück wissen wir nicht, was konkret auf uns zukommen wird.
Und diese Momente wird es auch geben. Unerwartete erfüllte Begegnungen. Schöne Abende oder Tage mit Menschen, die uns gut tun. Die unser Leben unerwartet durchkreuzen und ein Lächeln hervorrufen.

Dietrich Bonhoeffer, ein evangelischer Theologe, der während des nationalsozialistischen Regimes hingerichtet wurde, fasst seine Sicht auf das Leben, das eben nicht immer nur Gutes mit sich brachte, folgendermaßen zusammen:
„Gott gibt uns in jeder Notlage soviel Widerstandskraft, wie wir brauchen. Aber er gibt sie uns nicht im Voraus, damit wir uns nicht auf uns selbst, sondern auf Gott verlassen“.

Gut, dass wir nicht alles wissen, was uns erwartet in diesem Jahr. Gut, aber zu wissen, dass wir ausreichend Kraft zur Verfügung haben werden.

Mit Neujahrsgrüßen und hoffentlich für Sie mit vielen segensreichen Schritten im Neuen Jahr,

Ihre Mi-Hwa Kong.

__________________________________________________________________________________

E-Mail an die Gemeinde vom 4. Januar 2018

Liebe Mitglieder der EGDS,

gleich zu Beginn des neuen Jahres spreche ich ein Thema an, was uns alle betrifft. Das liebe Geld.

Wer hat nicht gerne viel davon und wenn man ehrlich ist: Geld ist nicht alles, aber ohne Geld geht es eben auch nicht. Kirche in Deutschland wird oft kritisiert, da sie Kirchensteuer erhebt und der Überblick über die Ausgaben so undurchsichtig sei. Das ist hier in Seoul anders. Wir leben nicht von Kirchensteuern, sondern sind eine Freiwilligkeitskirche, die von Menschen finanziert wird, die sich bereit erklärt haben, einen festen Mitgliedsbeitrag von jährlich 600.000 Won pro Haushalt (im ersten Jahr 360.000 Won) zu zahlen. Kirche bleibt offen für alle, egal wieviel Geld Sie zur Verfügung haben. Sprechen Sie mich gerne an, dass wir einen individuellen Betrag vereinbaren, wenn Sie finanzielle Schwierigkeiten haben oder andere Gründe vorliegen.

Sie gehören zu denjenigen, die uns als Gemeinde unterstützen und die Existenz sichern. Um von der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland) Zuschüsse zu erhalten, um die feste Pfarrstelle, die zunächst auf 3 Jahre als Pilotprojekt limitiert ist, sind wir darauf angewiesen etwa 50 zahlende Haushalte auf Dauer zu sichern. Die aktuell bereinigte Zahl - Stand 1.1.2018 - beläuft sich auf 39 Haushalte. Dies ist der Start für das Jahr 2018. Im Herbst diesen Jahres werden wir von der EKD evaluiert, um eine Aussage darüber zu erhalten, ob die Pfarrstelle auch über die drei Jahre hinaus verlängert werden kann. Der Zuschuss der EKD finanziert im Wesentlichen die Pfarrstelle. Mit Ihren Mitgliedsbeiträgen wird die Miete der Kirche, die Instandhaltung des Pfarrhauses, jegliche Veranstaltungen für die Kindernachmittage und andere gemeindliche Veranstaltungen finanziert.

Wir haben uns für einen besseren Überblick der tatsächlich eingehenden Finanzen ab diesem Jahr entschlossen, die Mitgliedsbeiträge für 2018 bis Ende Februar 2018 zu erheben. So haben wir einen besseren Überblick, mit welchen Geldern wir tatsächlich zu rechnen haben und entsprechend planen zu können. Wer einen detaillierten Überblick über die Finanzen der Gemeinde haben möchte, hat die Gelegenheit dies bei der Gemeindeversammlung am 29.4.2018 zu erhalten oder unseren Finanzkirchmeister Herr Fischer (010-9925-4928) anzusprechen.

Das neue Konto der EGDS hat folgende Kontoverbindung:
187-910009-64404
Im Namen der EGDS bedanke ich mich bei Ihnen allen, dass Sie uns über Ihr ehrenamtliches Engagement oder/und finanziell unterstützen.

Ihnen allen viele Segensschritte im neuen Jahr.

Freundliche Grüße,
Mi-Hwa Kong, Pfarrerin